CEYBL MU14 Turnier in Wrozlav (Polen)

15. - 17. November

Beim dritten Stop der MU14 CEYBL (BBLZ Reach The Top) führte uns die Reise nach Wroclaw, wo 5 Mannschaften aus Polen, Tschechien, Deutschland und Österreich auf einander trafen.

Drei von vier Begegnungen konnten gewonnen, ein hervorragender zweiter Platz erreicht werden.


Spiel 1 gegen BA Grizzlies Pilzen

Im ersten Spiel treffen wir auf eine der stärksten MU14 Mannschaften in Tschechien. Die Anfangsphase ist von einem schnellen und körperbetonten Spiel geprägt in dem beide Mannschaften tollen Basketball zeigen. Ein offener Schlagabtausch endet mit einem +3 (21:18) Vorsprung aus der Sicht der Mannschaft aus Pilzen.
Nach einer starken Anfangsphase im zweiten Spielabschnitt und einer Führung von 30:27 kommt ein Umbruch im Spiel unserer Burschen den die Mannschaft aus Tschechien gut ausnützen kann. Nach einem Run von 22:2 der Mannschaft aus Tschechien zwei Minuten vor Schluss der ersten Halbzeit führen die Grizzlies mit 49:32. Nach einer Auszeit schaffen unsere Burschen einen kleinen Run von 7:0 und verkürzen den Vorsprung auf -10.
Somit geht es in die Pause mit einem Ergebnis von 49:39 aus der Sicht der Grizzlies.
In der zweiten Halbzeit präsentieren wir uns bärenstark und zeigen einen unglaublich tollen Basketball. Die Burschen zeigen Spielverständnis und sind in der Lage im dritten Spielabschnitt die Grizzlies mit 28:10 zu besiegen. Endstand des dritten Spielabschnitts 67:59 für unsere Burschen.
Im letzten Spielabschnitt versuchen die Grizzlies wieder sich zurück ins Spiel zu melden, unsere Burschen auf der anderen Seite zeigen eine unglaubliche Treffsicherheit von der Dreierlinie und gewinnen verdient gegen einen starken Gegner mit 89:82.

BBLZ Reach the Top vs. BA Grizzlies Pilzen 89:82 (39:49)
Für Reach The Top: Zeleznik 30, Terglav 19, Schuch 13, Schwinn 11, Lendl 7, Vetere Arellano 3, Schlögl 2, Sefer 2, Kopka 2, Hanusic, Klik

 

 

Spiel 2 gegen WKK Wroclaw

Nach einer Glanzleistung im ersten Spiel die uns viel Energie gekostet hat treffen wir im zweiten Spiel des Turniers auf die Heimmannschaft aus Wroclaw.
In dieses Spiel starten wir wie aus der Pistole geschossen und führen mit 14:2 nach den ersten 5 Spielminuten. Nach enormen Druck auf die Schiedsrichter vom Trainer der Heimmannschaft ist ab diesem Zeitpunkt kein faires Spiel mehr zu sehen. Es wird kein Körperkontakt mehr toleriert und das Spiel verliert an Rhythmus. Die Heimmannschaft wird alleine in der ersten Halbzeit 20 Mal zur Freiwürflinie geschickt. Nichtsdestotrotz geht es mit 41:40 aus der Sicht der Heimmannschaft in die Pause.
In der zweiten Halbzeit müssen wir viel umstellen da unsere Leistungsträger Terglav und Schuch mit 4 Fouls vorbelastet sind. Leider passieren auch in der zweiten Halbzeit immer wieder merkwürdige Entscheidungen und wir verlieren aufgrund der kürzen Bank und körperlichen Überlegenheit des Gegners am Rebound mit 78:66.

WKK Wroclaw- BBLZ Reach the Top 78:66 (41:40)

Für BBLZ Reach The Top: Zeleznik 21, Kopka 12, Terglav 8, Schwinn 7, Schuch 6, Vetere Arellano Arellano 4, Lendl 4, Klik 2, Hanusic 2, Sefer, Schlögl

 

 

Spiel 3 gegen D.C. Vienna Timberwolves

Nach einer bitteren Erfahrung im zweiten Spiel nehmen wir uns vor in diesem Spiel aggressiv zu verteidigen und schnell nach vorne zu spielen. Die Jungs zeigen eine unglaubliche Kampfgeist und gewinnen den zweiten Spielabschnitt mit 22:4 und somit die erste Halbzeit mit 44:21.
In der zweiten Halbzeit wird viel rotiert nichtsdestotrotz zeigen die Timberwolves, dass sie auch eine gute Mannschaft sind und gewinnen somit den dritten Spielabschnitt mit 23:15.
Im letzten Spielabschnitt zeigen die Jungs wieder guten Basketball und mit einigen tollen Aktionen führen in der 35. Spielminute mit 76:49. Die letzten 5. Spielminuten gehören wieder der jungen Timberwolves die einen Run von 14:2 hinterlegen. In einem Spiel in dem viele Spieler die wertvolle Spielzeit bekommen gewinnen wir das Spiel mit 82:63.

BBLZ Reach the Top vs D.C. Vienna Timberwolves 82:63 (44:21)
Für BBLZ Reach The Top: Terglav 18, Zeleznik 18, Kopka 12, Schwinn 11, Schuch 10, Sefer 4, Lendl 4, Schlögl 2, Vetere Arellano 2, Klik 1, Hanusic

 


Spiel 4 gegen MItteldeutscher Basketball Academy

Im letzten Spiel des Turniers treffen wir auf die Mannschaft aus Deutschland. Wir nehmen uns vor hoch konzentriert, aggressiv und schnell nach vorne zu spielen was uns auch gelingt, da wir die erste Halbzeit mit 44:18 gewinnen können.
In der zweiten Halbzeit zeigen alle Spieler hohe Konzentration und lassen das Spiel nicht mehr aus der Hand.

BBLZ Reach the Top- MItteldeutscher Basketball Academy 74:36 (44:18)

Für BBLZ Reach The Top: Terglav 22, Kopka 15, Schuch 12, Zeleznik 8, Schlögl 4, Vetere Arellano 4, Hanusic 3, Klik 3, Sefer 2, Lendl 1, Schwinn
Unser BBLZ Reach the Top Spieler Leon Terglav wurde in das All Star Team gewählt.

 

Statement zum Turnier: „ Wir haben wieder ein gutes Turnier gespielt und unser Talent bewiesen. Vor allem ist es uns gelungen gegen eine starke Mannschaft aus Plzen eine echt großartige Performance abzuliefern. Die einzige Niederlage hat uns auch viel gebracht in der die Spieler gelernt haben, dass sie sich nur auf ihren Einsatz konzentrieren und alle Nebenfaktoren abschalten müssen wenn man so ein Spiel gewinnen will. Wir haben von vielen dortigen Trainer ein großes Lob für unsere Performance bekommen. Ein großes Dankeschön von den Spielern und mir geht an Zoran Kostic, der diese Mannschaft nach dem Sommercamp und einigen gemeinsamen Trainings sehr weit gebracht hat.“